Kaktus Münster zeigt Flagge gegen rassistische Wahlpropaganda der NPD

Donnerstag, 15.08.2013, von Hannah

 IMG_6354

„Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd“

Kaktus Münster zeigt Flagge gegen rassistische Wahlpropaganda der NPD

 Am 22. September werden Millionen Deutsche ihr Kreuzchen auf dem Wahlzettel machen – und dabei wird leider auch die faschistische Partei NPD zur Wahl stehen. Am Donnerstag machte ihr Wahlkampfbus halt in Münster, die Veranstaltung wurde von hunderten Demonstranten (und ein paar Kakteen) erfolgreich blockiert.

Im Vorhinein hatte das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ via facebook zu einer Gegendemo vor dem Stadthaus I in der Klemensstraße aufgerufen, um ein eindeutiges Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Nationalismus zu setzten. Dem Aufruf folgten jedoch weit mehr als die 300 angekündigten Demonstranten: Schon gegen 15 Uhr war die Klemensstraße komplett dicht. Laut den Westfälischen Nachrichten hatten sich dort etwa 1500 Menschen versammelt.

Gut gelaunt und mit Fahnen und Transparenten standen wir vom Kaktus mitten in der Menschenmenge und warteten… und warteten. Nach einer halben Stunde stellte sich schließlich heraus, dass die Polizei den NPD-Bus zum Schlossplatz umgeleitet hatte. Kalkül oder spontanes Manöver? Vermutlich hatte die Polizei einfach nicht mit einer derartigen Masse von Demonstranten gerechnet. So marschierten knapp 1500 Menschen, von jung bis alt und über Antifa bis zur FDP, einmal quer durch die Innenstadt zum Schloss und zogen mit Trillerpfeifen und Trommeln die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Trotz der ärgerlichen Verschiebung war das ein toller Nebeneffekt.

IMG_6366

„Hallo Münster“ – das waren die einzigen Worte, die wir den neun Heinis von der NPD zugestanden. Danach brach eine ohrenbetäubende Lärmwelle über den Redner ein, die die kompletten 45 Minuten der rechten Hetzpropaganda erstickte. Trillerpfeifen und laut geschriene „Nazis raus!“ -Parolen machten es unmöglich, irgendetwas zu verstehen. Ein voller Erfolg für uns!

Hier die Parolen-Hitparade der Demo:

Platz 1: Ohne den Verfassungsschutz wärt ihr nur zu zweit.

Platz 2: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd.

Platz 3: Radikal + national = asozial

Insgesamt herrschten eine sehr friedliche Atmosphäre und gute Stimmung unter den Demonstranten, nur vereinzelt flogen die üblichen Eier und Tomaten durch die Luft. Auch die Polizei machte einen soliden Job und wirkte deeskalierend.

Allein das Grüppchen von Nazis stand lächerlich da.

IMG_6380

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.