Kaktus Münster unterstützt Forderung nach Cannabis Social Club

Am 17. Januar wurde im Rat der Stadt Münster ein Antrag auf Gründung eines Cannabis Social Clubs gestellt. Wir als Kaktus – Grüne Jugend Münster unterstützen diesen Antrag.

Wir sind der Meinung, dass Cannabis an sich keine solche Gefahr für Konsument*innen darstellt, dass ein Verbot von Cannabis und damit verbunden eine Einschränkung der Selbstbestimmung der Konsument*innen angemessen ist; durch ein solches Verbot werden stattdessen Cannabiskonsument*innen in den illegalen Drogenhandel getrieben, wo die Qualität des Cannabis kaum kontrollierbar ist und Cannabis als Einstiegsdroge dienen kann. Ein Cannabis Social Club würde diesen Gefahren entgegenwirken, da eine Qualitätskontrolle leichter durchgeführt werden kann und die konsumierten Mengen ebenfalls beobachtet werden können, sodass Personen mit potenziellem Suchtproblem leichter geholfen werden kann.

In Ländern, in denen Cannabiskonsum legal ist, wie beispielsweise in den Niederlanden, gibt es keine signifikant höhere Zahl von Cannabiskonsument*innen im Vergleich zum Durchschnitt in Europa; damit übereinstimmend deuten Studien darauf hin, dass die Legalität bzw. Illegalität von Cannabis nur einen geringen Einfluss auf den Cannabiskonsum hat. Daher ist auch nicht davon auszugehen, dass in Münster bei Legalisierung von Cannabis die Zahl der Konsument*innen sprunghaft ansteigen würde. Der Preis würde durch die Legalisierung aber aufgrund der Bildung eines Marktes sinken, was wiederum die Gewinnmargen der Drogenhändler*innen reduzieren würde.

Wir möchten betonen, dass der Kaktus – Grüne Jugend Münster Cannabiskonsum weder gutheißt noch zu solchem auffordert; allerdings sehen wir keine negativen Auswirkungen durch die Einrichtung eines Cannabis Social Clubs, aber erhebliche Vorteile, die durch den höheren Wettbewerb und die bessere Kontrollierbarkeit entstehen. Insofern halten wir den Antrag für einen Schritt in die richtige Richtung.

NACHTRAG: Eine Online-Petition, um deren Mitzeichnung wir bitten, findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.