Erfolgreicher Abend mit Schulministerin Sylvia Löhrmann

 

Bildung macht Zukunft: NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (GRÜNE) hat sich am Montagabend im Germanistischen Institut der Uni Münster zahlreichen Fragen zu Schulen und Hochschulen in NRW gestellt. Viele Studierende, Lehrer und Interessierte diskutierten mit der Grünen Spitzenkandidatin – und die antwortete kompetent. Organisiert hatte die Veranstaltung der Kaktus – Grüne Jugend Münster und CampusGrün Münster.

(C) Fotograf: Christopher Schoppmann | www.chrisschoppmann.com

Zunächst hielt Schulministerin Sylvia Löhrmann einen kurzen Vortrag, in dem sie die Bedeutung lebenslangen Lernens, eines ganzheitlichen Bildungskonzeptes von frühkindlicher Bildung, über Schule bis hin zum Studium und Weiterbildungsmöglichkeiten hervorhob. Außerdem stellte sie die Einführung von Inklusion an Schulen in NRW dar und betonte, dass das Land bereits tausende zusätzlich Stellen für die Teilhabe von Kindern mit besonderen Förderbedarf am gemeinsamen Unterricht geschaffen hat. Sie betonte, dass Inklusion eine Generationenaufgabe sei – bei der man ständig nachsteuern müsse.

(C) Fotograf: Christopher Schoppmann | www.chrisschoppmann.com

Anschließend stellte sich die stellvertretende Ministerpräsidentin fast eineinhalb Stunden vielen interessierten und kritischen Fragen des Publikums. Hier betonte sie insbesondere, dass die grüne Bildungspolitik dem Lehrkräfte-Mangel durch das Schaffen von neuen Stellen begegnet ist und begegnen wird. Trotz rückläufiger Schülerzahlen gibt es heute in NRW mehr Lehrer*innen als 2010 – und die Bildungsausgaben haben eine Rekordhöhe erreicht. Außerdem legt sie großen Wert darauf, dass das Bildungssystem auch weiter auf die Bedürfnisse der Lernenden zugeschnitten wird sowie flexibel und fördernd auf diese reagieren kann: „Wir haben inzwischen ein Bildungssystem, in dem es keine Sackgassen mehr gibt. Jede und jeder soll künftig die eigenen Potentiale noch stärker entfalten können!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.