Der Kaktus – Grüne Jugend Münster solidarisiert sich mit den Arbeitnehmer*innen und spricht sich daher gegen die zusätzliche Einrichtung verkaufsoffener Sonntage in Münster und Umgebung aus. Dabei unterstützt er ausdrücklich das Bürgerbegehren „Freier Sonntag Münster„.

Hintergrund:

Der Bündnisvertrag von CDU und Bündnis 90/Die Grünen/GAL im Rat der Stadt Münster sieht eine „Freigabe verkaufsoffener Sonntage“ vor. Bereits in den Koalitionsverhandlungen hat der Kaktus – Grüne Jugend Münster diesen Punkt mit großer Skepsis betrachtet. Nun wurde in einem Ratsbeschluss vom 11. Mai verfügt, dass bis zum Jahr 2019 elf zusätzliche verkaufsoffene Sonntage freigegeben werden sollen.

Unseres Erachtens ist das ein Angriff auf die Arbeitnehmer*innen-Rechte sowie auf die Entschleunigung, die ein gesellschaftsweiter, wöchentlicher Ruhetag bewirken kann. Wir möchten damit einer Vereinnahmung sämtlicher Lebensbereiche – und also auch aller Wochentage – durch Verkauf, Konsum und Ökonomie entgegenwirken und einen Raum für Freund*innen, Familie und vernachlässigte, nicht konsumorientierte Hobbys schaffen (oder besser: bewahren).

Das Bürgerbegehren benötigt 10.000 Unterschriften innerhalb der kommenden 6 Wochen, damit es einen Bürgerentscheid über die Rücknahme des Ratsbeschlusses gibt. Also unterschreibt bitte fleißig an einem der Infostände (nächster Termin: morgen, Samstag, 11 Uhr an der Lambertikirche) oder druckt euch eine eigene Unterschriftenliste aus, fragt Freund*innen und Bekannte und reicht die unterschriebene Liste ein.